Möllers Group setzt zur Upakovka auf vor-Ort-Service und Hochleistungsmaschinen

Messepräsenz

Russland bleibt spannender Markt für das Palettieren, Verpacken und Verladen von Schüttgütern – traditionell ist die Möllers Group mit Sitz im westfälischen Beckum in den GUS-Staaten geschätzter Partner. Installationen bewähren sich auf dem russischen Markt teils seit 30 Jahren. Im Fokus des jüngsten Upakovka-Auftritts standen Hochleistungsmaschinen, die auf begrenztem Raum besondere Flexibilität bieten.

Kunden werden gemeinsam mit der Moskauer Vertretung Intertec betreut, die vor Ort auch ein Service-Team stellt. Im engen Schulterschluss zeigte sich auch das russisch-westfälische Team um Dimitri Perfilev, Managing Direktor Möllers Intertec, und Alexej Maier, Area Sales Manager Möllers Group, auch zur Moskauer Upakovka. „An der Möllers Group schätzen wir das breite Produktportfolio, die Kompetenz und die Möglichkeit, unterschiedliche Branchen mit Sonderlösungen zu bedienen“, lobte Perfilev die langjährige Zusammenarbeit.

Bei zahlreichen Gesprächen mit Kunden, insbesondere aus der petrochemischen, chemischen und Baustoffindustrie, standen neben bewährter Technik auch wegweisende Optimierungen der Möllers Group im Fokus des Fachpublikums. Darunter nachhaltige Konzepte, die ressourcenschonendes, vorausschauendes Handeln sowie die Senkung der Betriebskosten berücksichtigen. 

Eigens hierfür gibt die Möllers Group mit der World Class Performance-Strategie eine überzeugende Antwort. Diese Strategie vereint das Aufgabenspektrum aus Anlageneffektivität, gezieltem Training, Qualitätsstandards, geplanter Instandhaltung und kontinuierlicher Verbesserung. Weltweit einmalig dabei die individuellen Schulungen der Möllers Group Academy an einer Linie im Produktionsmaßstab. Dort wird Produktionspersonal bei der Durchführung von Routinearbeiten unterwiesen, für Wartungsthemen sensibilisiert und befähigt, langfristig mit den Anlagen Höchstleistung zu erzielen.

Neben maßgeschneiderten Service-Konzepten präsentierte das Team zur Upakovka die maximale Palettier-Flexibilität mit dem PSH-Vario, der auf Knopfdruck wahlweise mit Palette, ohne Palette oder mit Slip Sheet palettiert. Unter den Gästen auch Vertreter von PJSC Kazanorgintez, bei denen eine universelle Linie mit palettenloser Technik zum Produktionsalltag zählt, und von PJSC Nizhnekamskneftekhim, die seit jahrzehnen auf die Partnerschaft mit der Möllers Group setzen. Und so kann Alexej Maier ein positives Resümee der Upakovka ziehen: „Die Besucher interessierten sich verstärkt für die palettenlose Technologie und den PHS, der als 2in1-Variante den Flurmodul-Palettierer mit einem Haubenstretcher in einer raumsparenden Maschine vereint“.

Zurück