Nachhaltig Betriebskosten senken

Messepräsenz

Top-Thema zur Düsseldorfer K

40 % mehr Produktivität, 15 % weniger Verbrauchsmaterialien, 20 % geringere Wartungskosten: Die Möllers Group liefert zur Düsseldorfer K in Halle 14, Stand A09 handfeste Beweise, wie Folgekosten an der Full Line drastisch reduziert werden können.

Möllers Group: Economic Success auf Kundenseite

Optimierungsprozess zur Erlangung der „World Class Performance“

Die Möllers Group gibt kein theoretisches Versprechen für Economic Success auf Kundenseite – sondern liefert zur Düsseldorfer K vom 16. bis 23. Oktober handfeste Beweise, wie im Kundenauftrag komplexe Probleme erkannt, bearbeitet und gelöst wurden. Wirtschaftlich und ökologisch nachhaltig zu agieren, das bedeutet für die Möllers Group, die Maschinenleistung zu optimieren, neue Techniken zu erforschen und Verbrauchsmaterialien konsequent zu reduzieren. Ziel ist der ganzheitliche Ansatz von „Total Cost of Ownership“, der Einsparpotenziale in zweistelliger Millionenhöhe ermöglicht. Den Weg zur „World Class Performance“ weist der „Premium Field Service“.

Mit den Anlagen erwerben Kunden die Option, von den Spezialisten der Möllers Group langfristig und vorausschauend begleitet zu werden. Im Dialog mit dem Kunden wird ein laufender Optimierungsprozess zur kontinuierlichen Verbesserung der Maschinenleistung angestrebt. Basis dieses Erfolges ist der ganzheitlichen Ansatz von „Total Cost of Ownership“, mit dem Anlagenbetreiber nachhaltig sparen können.

Im Zuge des hohen Anspruchs der internen, kontinuierlichen Verbesserung hat die Möllers Group den „Premium Field Service“ als Produkt mit weltweit führenden, unerreicht hohen technischen Standards neu definiert. Der Premium Field Service wird getragen von 5 starken Säulen mit den Kernthemen Anlageneffektivität, gezieltes Training, Qualitätsstandards, geplante Instandhaltung und kontinuierliche Verbesserung. Die Umsetzung der Aufgabenstellungen aus diesen Bereichen führt zu erheblichen Leistungssteigerungen und damit zu Einsparungen in Millionenhöhe.

Als Werkzeug der OEE-Berechnung stellt das Mess- und Optimierungstool PRODUCAT® einen Benchmark der Linie mit dem theoretischen Ideal der Anlage ein. PRODUCAT® dokumentiert Anlageneffektivität, wertet aus und vermeidet Verluste.

Darüber hinaus ist die Möllers Group bestrebt, das Bedien- und Wartungspersonal zu befähigen, Fehler selbstständig zu erkennen, korrekt einzuschätzen und die Anlagen professionell zu betreiben. Kunden, Geschäftspartnern und den eigenen Kompetenzteams bietet die Möllers Group Academy auf insgesamt rund 1250 Quadratmetern Fläche einen topmodern ausgestatteten Seminarbereich für theoretisches Lernen. In der angrenzenden Maschinenhalle folgt die praktische Umsetzung des Erlernten an der Full Line.

Zurück