Möllers Group / Upakovka: flexible Anlagenkompetenz

Messepräsenz

Flexible Anlagen, die auf Knopfdruck mit Palette, ohne Palette oder mit Slip Sheet palettieren gewährleisten sicheren Warentransport und heben Einsparpotenziale.

Möllers Group setzt zur Upakovka auf hohes Interesse an flexibler Anlagenkompetenz

Flexible Anlagen palettieren auf Knopfdruck mit Palette, ohne Palette oder mit Slip Sheet

State of the Art: Flexible Anlagen, die auf Knopfdruck mit Palette, ohne Palette oder mit Slip Sheet palettieren – sie bilden die Grundvoraussetzung für sicheren Warentransport bei gleichzeitig höchsten Einsparvolumina. Zur Upakovka setzte das westfälische Traditionsunternehmen gemeinsam mit seiner Moskauer Vertretung Intertec auf bewährte Technik und wegweisende Optimierungen.

Traditionell eröffnet die Präsenz auf der Upakovka den Messereigen der Möllers Group. Seit 1952 baut die Möllers Group auf Anlagen zum Abfüllen, Palettieren, Verpacken und Verladen. Installationen bewähren auf russischen Markt in Unternehmen der petrochemischen und Baustoffindustrie teils seit 30 Jahren – und tragen zum hervorragenden Ruf des Unternehmens in der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS) bei. 

Mit Spannung erwartet werden bewährte Technik und Innovationen. Darunter nachhaltige Konzepte, die ressourcenschonendes, vorausschauendes Handeln sowie die Senkung der Betriebskosten berücksichtigen. Eigens hierfür gibt die Möllers Group mit der World Class Performance-Strategie eine überzeugende Antwort. Diese Strategie vereint das Aufgabenspektrum aus Anlageneffektivität, gezieltem Training, Qualitätsstandards, geplanter Instandhaltung und kontinuierlicher Verbesserung. Weltweit einmalig dabei die individualisierten Schulungen der Möllers Group Academy an einer Linie im Produktionsmaßstab.

Dort wird Produktionspersonal bei der Durchführung von Routinearbeiten unterwiesen, für Wartungsthemen sensibilisiert und befähigt, dauerhaft mit den Anlagen Höchstleistung zu erzielen. 

Zurück