ACHEMA: Nachhaltige Kostensenkung beim Full Line-Betrieb

Trade fair presence

Zuverlässig und innovativ – mit perfekten Technologien zur Ladungssicherung präsentierte sich die Möllers Group auf der ACHEMA.

Möllers Group: Perfekte Technologien zur Ladungssicherung

Neue Strategien zur nachhaltigen Kostensenkung beim Abfüllen, Palettieren und Verpacken

Zuverlässig und innovativ – so präsentierte sich die Möllers Group auf der ACHEMA. Ein starker, auf perfekte Ladungssicherung fokussierter Auftritt, mit dem das Unternehmen aus dem westfälischen Beckum mit wegweisende Innovationen und Hochleistungsmaschinen zum Abfüllen, Palettieren und Transportieren gleichwohl Antworten auf die seit Juni geltende Neuregelung der EU-Richtlinie 2014/47 zum sicheren Transport gab. 

Im Fokus stand die konkrete Anwendung – und damit die Live-Performance des Haubenstretchautomates HSA-Vario mit Doppelkopf und der zum Patent angemeldeten Folienenden-Auswurfvorrichtung. Das Wechseln der Folienrolle und die Entnahme des Folienendes erfolgen außerhalb des Gefahrenbereichs der Maschine und vereinfachen Wartungsarbeiten – Stillstandzeiten entfallen.

Der HSA agiert flexibel und nachhaltig

Bei der Planung und Konstruktion des HSA-Vario setzten die Experten der Möllers Group auf wirtschaftliche und ökologische Nachhaltigkeit. Die Haubenquerstretchtechnologie bewährt sich durch den geringsten Folienverbrauch bei höchster Flächenausnutzung.

Die Variante HSA-Vario D schafft optimale Voraussetzung – wahlweise für die Verwendung von zwei Folienmaßen oder Folienschläuchen mit unterschiedlichen Aufdrucken. So können Güter unterschiedlicher Art mit automatischem Folienwechsel in einer Maschine verpackt werden.

Ladungsstabilität auch bei häufigem Umschlag

Gemeinsam mit führenden Folienherstellern gibt die Möllers Group überzeugende Empfehlungen zur optimalen FoIie für das jeweilige Produkt. Nicht günstiger um jeden Preis, sondern sinnhaft bei höchstmöglicher Sicherheit und Effizienz – um die hohen Anforderungen der ab Juni 2018 geltenden EU-Richtlinie, die erstmals die Haftung der Ladungsstabilität vom Transportunternehmer auf den Hersteller überträgt, zuverlässig zu beantwortet.

Ausgezeichnet: Die palettenlose Versandeinheit

Bei der mit Spannung erwarteten Verleihung des begehrten ACHEMA Innovations Awards zählte die 4-Wege palettenlose Versandeinheit zu den Finalisten in der Kategorie „Verpackungs-/Abfülltechnik“. Eines der Themen, mit denen die Möllers Group das Zukunftsthema Ressourcenschonung überlegen beantwortet: Bei den palettenlosen Versandeinheiten bildet die Folie selbst den Ladungsträger: infolge entfallen Palettenkosten, die Folien-Ladeeinheit ist komplett recycelbar und bilanziert dank reduzierter CO2-Emission einen positiven „carbon footprint“.

Gesamt-Lebenszyklus der Full-Line im Fokus

Viel Interesse fanden beim Fachpublikum die konkreten Anwendungen der World-Class-Performance-Strategie. Dort gab die Möllers Group kein theoretisches Versprechen für Economic Success auf Kundenseite – sondern lieferte handfeste Beweise, wie im Kundenauftrag komplexe Probleme erkannt, bearbeitet und gelöst wurden. An dieser Stelle ist es möglich, bis zu 15 Prozent der Betriebskosten einzusparen.
 

Back